Wölflingsstufe

Die mit den orangenen Halstüchern

Die Wölflinge sind unsere jüngsten Stammesmitglieder (7-11 Jahre alt). Sie leben in spielerischer Art nach dem „Dschungelbuch“ von Rudjard Kipling. Viele Stammesmitglieder haben als kleiner Wölfling bei uns angefangen und sind immer noch dabei. Unser Stamm hat zwei Wölflingsgruppen (= Meuten), die sich mittwochs bzw. freitags treffen.

 

Meute Baloo

Alter: Ab dem 8. Lebensjahr
Wann wir uns treffen: Jeden Mittwoch um 17:30 Uhr
Meutenführer: Lisa Schnitzler (lisaschn@stammwikinger.de)

Über uns: Guckuck,
uns nennt man die Meute Baloo. Wir sind eine buntgemischte Gruppe voller lustiger, fröhlicher Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren. Unsere Gruppenstärke schwankt zwischen 15 und 30 Kindern.Während unserer Heimabende (Mittwoch, 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr)machen wir ganz viele verschiedene Dinge.
Wir basteln gerne und werkeln zusammen im Heim, machen aber mindestens genauso viel draußen in der Natur und toben durch die Gegend. Wir schauen uns Pflanzen, Tiere und allgemein alles an, was wir in unserer Umgebung finden können. All das ist immer mit einer großen Portion Abendteuer uns Spaß verbunden. So ist für jeden etwas dabei.
Um mal so richtig ins Pfadfinderleben einzutauchen, gehen wir oft auf Fahrt. Entweder alleine oder mit anderen Gruppen unseres Stammes gemeinsam. Es gibt kurze (2 Tage) wie auch lange (12 Tage) Fahrten, nahe (ans Pfadfinderheim in Rheidt), aber auch weit entfernte Reiseziele(auf verschneite Berge in der Schweiz). Die Fahrten sind für uns etwas ganz besonderes, weil man dort so viel erlebt, wie sonst nirgendwo und wenn man die erste Fahrt hinter sich hat, kann man stolz sein, das Abenteuer miterlebt zu haben.

Also, wenn Du möchtest, komm doch einfach mal vorbei und schau Dir unseren Heimabend
an. Es wird Dir sicherlich gefallen. Wir freuen uns auf Dich,

Deine Meute Baloo

Unser schönstes Fahrtenerlebnis: Es fällt uns sehr schwer, das schönste Fahrtenerlebnis zu beschreiben, weil alle Fahrten so spannend sind. Jede Fahrt hat ein neues Thema, eine neue Geschichte, in die man schlüpft.

Ganz besonders gut hat es uns aber gefallen, den fiesen Drachen Leopoldi auf dem Sommerlager 2010 in der Mecklenburger Seenplatte zu besiegen.

Wir haben auf einem riesigen Platz mitten im Wald in unseren großen Jurten (Zelten) geschlafen und tagsüber zum Beispiel mit der anderen Meute Bagheera zusammen Kanu gefahren. Außerdem haben wir von einem Profi gelernt, wie man richtig gut mit Pfeil und Bogen schießen kann. Das war für uns alle aufregend. Abends saßen fast immer gemeinsam am großen Lagerfeuer, haben gesungen oder gefeiert und dabei „Tschai“ getrunken, ein traditionelles, heißes Getränk der Pfadfinder.

 

Meute Bagheera

Alter: 7 – 11 Jahre
Wann: Freitag 17:30 Uhr – 19:30 Uhr
Meutenführer: Christian Schuhmacher (christian@stammwikinger.de)

Über uns:
Wir sind die Meute Bagheera vom Stamm Wikinger und Freitags von halb 6 bis halb 8 nehmen wir das Pfadfinderheim in Anspruch. Wir spielen, singen, basteln und toben wahnsinnig gerne. Wenn das Wetter besser wird gehen wir natürlich auch raus um zu sehen was für Überraschungen die Natur für uns bereithält. Wir machen uns auf die Suche nach Tierspuren, machen Schnitzeljagden und lernen alles über das Leben eines Pfadfinders. Wir fahren auch sehr gerne auf Fahrt. Entweder nur in unserer Meute, mit der Meuten Baloo oder mit dem ganzen Stamm zusammen. Von Pfingsten bis September sind wir mit Zelten unterwegs, sonst in wunderschönen Gruppenhäusern. Auf Fahrt und bei den Heimabenden wirst du mit uns viele Abenteuer erleben und auch bestimmt viele neue Freunde finden. Wir würden uns freuen, Dich mal bei uns begrüßen zu können, so dass wir zusammen durch unser Heim, das Skiringssaal toben können.

Unser schönstes Fahrtenerlebnis:
Da gibt es einige Fahrten die uns sehr gut gefallen haben. Einmal das letzte Bundes-Singe-Fest, als wir mit beiden Meuten zusammen aufgetreten sind und mit „ Du käre lille snickerbo“, einem schwedischen Lied über den albernen Michel auf Lönneberga, und dem wunderschönen Lied „Schokolade“ den 2. Platz belegt haben. Des Weiteren hat uns das Sommerlager 2010 an der Mecklenburger Seenplatte sehr gut gefallen. Wir mussten den Dorfbewohnern helfen ihren Schatz vom Drachen wiederzubekommen und als das geschafft war gab es ein riesiges Fest.