Wikinger auf den Spuren der Römer

Am vergangenen Wochenende, vom 11.09. – 13.09.2009, waren die Pfadfinder des Stammes Wikinger aus Rheidt auf den Spuren der Römer, um Mirakulix und seinen Freunden zu helfen, das Rezept für seinen Zaubertrank wieder zu beschaffen.

Ziel war der Jugendzeltplatz in Wershofen in der Eifel, wo die Gruppe ein fröhliches Wochenende verbrachten. Mit dabei waren natürlich auch Asterix, Obelix und viele andere aus dem uns bekannten gallischen Dorf.

Der Samstag Vormittag stand ganz im Zeichen des Trainings. Da wurde bei Cäsar Ringkämpfen geübt und bei Kleopatra eine Pyramide gebaut. Am Nachmittag galt es dann, die zuvor gelernten Fähigkeiten bei dem großen Kampf in der Arena unter Beweis zu stellen. Hierbei ging es unter anderem um Geschicklichkeit beim Hahnenkampf und um Schnelligkeit beim gegenseitigen Raupenfangen.

Abends stand dann der spannendste und auf jeden Fall einer der schönsten Teile des Wochenendes an. Die ältesten Wölflinge – die jüngste Stufe bei den Pfadfindern – traten über in die Sippe – die Pfadfinderstufe. Im Laufe des Abends bildeten sich so eine neue Jungensippe mit dem Namen Turmfalke mit insgesamt acht Jungs und eine neue Mädchensippe mit fünf Mädels mit dem Namen Chinchilla. Gleichzeitig lösten sich die beiden ältesten Sippen Panda und Gepard auf, aus denen jeweils die neuen Sippenführer hervorgingen. Im Anschluss an diesen feierlichen Übertritt fand eine schöne Feier am Lagerfeuer statt.

Nachdem die Wikinger nun wieder in ihrem Pfadfinderheim angekommen sind, haben die beiden Meuten – Mittwochs und Freitags jeweils von 17:30 – 19:30 – wieder einige Plätze für neue begeisterte Kinder frei. Bei Interesse einfach anrufen bei Felix Wagner (Mittwochs): 0228 – 45 24 26 oder Sassi Westerhausen (Freitags): 0228 – 44 67 841.