Ring, Bund & Co.

Wir und die Anderen…

Sind wir alleine auf der Welt?

Diese Frage lässt sich ganz klar mit einem Nein beantworten. Wir sind nicht alleine auf weiter Flur, sondern neben uns gibt es viele andere befreundete und bekannte Pfadfingerorganisationen. Mit vielen haben wir einen Zusammenschluss und sind freundschaftlich verbunden, dies ist so üblich in der Pfadfinderbewegung. Wir bestehen aus Ringen und Bünden. Darüber hinaus gibt es den Verband:
Aber wer ist das jetzt genau?

Unser Ringlogo

Nun, da ist zum einen unser Ring Kölner Bucht, mit ihm verbindet uns viel, wir haben alle gute   freundschaftliche Beziehungen in den Ring. Viele unserer Fahrten finden auch in diesem Rahmen satt, wie z.B. der Ahrtallauf für die Sippen oder das alle drei Jahre stattfindende Ringlager. Auch unsere Gruppenführer werden im Ring bei der Sippenführerschulung top fit in Sachen Führung gemacht, sie erwerben dort vielerlei Fähigkeiten, um damit eine Gruppe selber führen zu dürfen.
Die Stämme im Ring sind örtlich nah an uns dran, z.B. der Stamm Steppenwölfe aus Troisdorf oder die Stämme Sperber, Wildkatzen und Condor aus Brühl.

 

 

Was ist ein Bund?

Unser Bund, der Deutsche Pfadfinderbund Mosaik (kurz: DPBM), ist ein Zusammenschluss von Stämmen und Ringen zu einem Verbund, der eine Gemeinschaft bildet. Wir sind viele kleine Teile und formen daraus ein großes Ganzes, wie in einem Mosaik, daher unser Name, denn nur gemeinsam gestalten wir den Bund. Das Bild ist bunt aber dennoch geeint, wir vertreten gemeinsame Interessen, dabei verstehen wir uns als parteipolitisch unabhängig und keiner Religionsgemeinschaft zugeordnet. Wir wollen selbstbestimmt unser Pfadfinderleben führen und haben deswegen eigene Regeln:

  • Ich bin bereit, in und für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen und Pflichten zu tragen.
  • Ich will zuverlässig sein und zu meinem Wort stehen.
  • Ich will hilfsbereit sein und für andere eintreten.
  • Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinder und zum guten Miteinander aller Menschen beitragen.
  • Ich will Rücksicht nehmen und verständnisvoll sein.
  • Ich trage zum Schutz und zur Erhaltung der Natur bei.
  • Ich setze mich kritisch mit mir selbst und mit meiner Umwelt auseinander.
  • Ich will zuversichtlich sein.
  • Ich bemühe mich, einfach und bewusst zu leben.
  • Ich will offen für neue Wege sein.

Unser Bundeslogo

Wir wachsen mit diesen Regeln auf und auf Lagern zu sehen, dass andere dieselben Regeln teilen ist sehr wertvoll. Auch im Bund fahren wir alle drei Jahre auf Bundeslager, dazu kommt das jährlich stattfindende Bundessingefest, auf dem wir unsere musikalischen Fertigkeiten weiterentwickeln. Zu vielen Stämmen im Bund haben wir engen freundschaftlichen Kontakt.

 

 

 

 

Was ist den dieser Deutsche Pfadfinderverband?

Unser Verbandslogo

Der Deutsche Pfadfinderverband (kurz: DPV) ist ein Sammelverband verschiedenster Pfadfinderbünde, ein Dachverband. Wir sind mit rund 29.000 Mitgliedern ein sehr großer Verband, der darauf achtet, dass jeder Bund für sich selbstständig ist und keiner dem anderen reinredet. Wir alle haben gemeinsam, dass wir parteipolitisch unabhängig und interkonfessionell sind. Mit dieser Verknüpfung verschiedenster Pfadfinderbünde haben wir eine große Vielfalt und noch mehr Potenzial. Das ermöglicht bei DPV-Lagern, einen großen Blick über die eigenen Bundesgedanken hinaus und lässt uns immer wieder staunen. Wir schätzen die Unterschiede und freuen uns auf gemeinsamen Aktionen Bekannte zu treffen.

 

 

War’s das an Pfadfindern?

Nein, über unseren Verband hinaus, gibt es noch zahlreiche Kontakte zu vielen andren Pfadfinderorganisationen. Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (kurz: BdP) ist zum Beispiel solch ein guter Kontakt. Regelmäßig treffen verschiedene Pfadfindergruppen aufeinander und halten Kontakt, aber auch inhaltlich sind unsere Gedanken nicht weit vom BdP entfernt, er ist wie der DPV und DPBM parteipolitisch unabhängig und interkonfessionell. Auch haben wir eine gemeinsames Verständnis der Vergangenheit- kommen wir doch aus ähnlichen Quellen. Unser DPV Vorstand trifft sich jährlich mit dem BdP Vorstand und tauscht Ideen aus und regt Zusammenarbeit an.
Darüber hinaus, darf man nicht unerwähnt lassen, dass es weit mehr Zusammenschlüsse in der deutschen und internationalen Pfadfinderbewegung gibt, und es noch viele Pfadfinder gibt, die an eine Kirche angelehnt sind, zum Beispiel den Stamm Roncalli aus Niederkassel und Niederkassel-Lülsdorf, der zur DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) gehört, die katholisch sind. Auch wir Wikinger kennen den ein oder anderen aus diesem Stamm.

Jetzt aber…

Ja das war es jetzt, wer jedoch ein bisschen rumstöbert und sich für das ein oder andere Thema oder Pfadfinderbund/ -verband näher interessiert, darf gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

 

 
Geschrieben von Norman Schneider, Januar 2013.